Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Motorsägenschein ….

 

Die Forderung nach dem Nachweis eines erfolgreich abgeschlossenen Lehrganges zum Umgang mit Motorsägen ist ist seit Mai 2015 neu gesetzlich geregelt in den

Deutschen Gesetzlichen Unfallverhütung (DGUV) 214-059

"Ausbildung für die Arbeit mit der Motorsäge und die Durchführung von Baumarbeiten"

 Dort heißt es:

"Die fachliche Eignung für die Arbeit mit der Motorsäge muss erworben werden.

Die erforderliche Fachkunde als Voraussetzung der fachlichen Eignung kann einerseits durch die Berufsausbildung, z.B. im Beruf Forstwirt, Landschaftsgärtner oder andererseits durch Fortbildung oder Qualifizierungsmaßnahmen erlangt werden."

des Weitern wird dort gefordert , dass nur der mit gefährlichen Werkzeugen beschäftigt werden darf, der körperlich und geistig dazu in der Lage ist (§§ 3 und 7).

Also eine arbeitsrechtliche und versicherungstechnische Forderung.

Nach § 3 GUV – A1 darf ich als Arbeitgeber und als privater Waldbesitzer nur Personen mit Motorsägen beschäftigen die diese gesetzlichen Bestimmungen erfüllen.

Aus diesem Grund werden Lehrgänge zum Erwerb des „Motorsägenscheines“ angeboten.

Angeboten werden diese durch die Forstverwaltungen und auch durch private Firmen wie Forstconsulting Erdmann seit 2005.

Leider auch durch unseriöse „Firmen“, die den gesetzlichen Forderungen, der DGUV 214-059  nicht entsprechen. Meist fehlt der berechtigte Ausbilder, der eine forstliche Ausbildung (mind. Forstwirtschaftsmeister), pädagogische- und Ausbildungsberechtigung (Nachzuweisen bei der IHK) nachweisen muss.

Mein Lehrgang und meine Ausbilder erfüllen diese Forderung und zusätzlich den Forderungen des KWF (Kuratorium für Waldarbeit und Forst = zentrale Bundesprüfstelle).

Wir unterscheiden uns von anderen Anbietern auch noch dadurch, dass wir alle erforderlichen Werkzeuge (Motorsägen, Motorsense usw.) und auch die Schnittschutz- und Schutzausrüstung kostenlos zur Verfügung stellen.

Und, diese Lehrgängen finden bei den Kunden zu Hause oder in unmittelbar Nähe durch, überwiegend an Wochenenden an einem Tag, der i.d.R. dann um 8 Uhr beginnt und bis ca. 18/19 Uhr dauert.

Zusätzlich beinhaltet unser Lehrgang auch die Schulung im Umgang mit Motorsensen und Freischneidern an.

Der Lehrgang ist nicht nur für Brennholzselbstwerber gedacht, sondern für alle, die mit Benzin-, Elektro- oder Akkumotorkettensägen arbeiten,

egal ob im Wald, auf dem Grundstück oder auf dem Bau.

Dieser Lehrgang ist eine Qualifizierungsmaßnahme und ersetzt nicht die Ausbildung zum Beruf eines Forstwirtes oder Landschaftsgärtners ! 

Nach bestandener schriftlicher und praktischer Prüfung erhält jeder Teilnehmer/in ein Zertifikat und einen Motorsägenführerpass (Visitenkartenformat und wetterfest einlaminiert )

 Eine Altersbegrenzung gibt es nur nach unten:

Jugendliche, die mindestens 16 Jahre alt sind legen dazu eine formlose Einverständnis eines Erziehungsberechtigten vor.

 

Älteste Teilnehmerin war bisher 67 Jahre, der Älteste 74 Jahre.

 

Wie läuft die Organisation

eines Motorsägen-Lehrganges ab ?

Der Initiator/in eines Lehrganges vereinbart mit uns den Termin

spätestens 4 Wochen vor Beginn

mit Angabe des gewünschten Ortes, Teilnehmerzahl (ca.)

und ob die Möglichkeit besteht bei ihm oder einem Teilnehmer

Bäume zu fällen zur Verfügung stehen.

Falls keine Möglichkeiten der praktischen Ausbildung

auf Flächen  der Teilnehmer*innen möglich ist,

organisiert Forstconsulting Erdmann Guben die erforderlichen Flächen.

Forstconsulting Erdmann Guben übersendet an der Initiator/in

Infomaterial, AGB und Anmeldeliste ebenfalls per Mail.

Zusätzlich versendet Forstconsulting auch ausgedruckte Handflyer

sowie wetterfeste Aushänge per Post.

Bitte auch die AGB beachten!

Der Lehrgang ersetzt nicht die umfangreiche Ausbildung

zum Beruf eines Forstwirtes.

Er dient dazu Grundkenntnisse zu erwerben und  Unfallgefahren

im Umgang mit Motorsägen aufzuzeigen ! 

Weitere Auskünfte gerne

auch telefonisch oder per WhatsAp unter 0151 6593295

sowie per E-Mail an:

forstconsulting-erdmann@gmx.de